Mobirise

 An manchen Tagen schwirrt mir der Kopf …

Work in progress 

Buchstaben gezählt. Zeile um Zeile. Zeichen um Zeichen. 2133 Buchstaben an einem Stück. Scheinbar zufällig treffen gleiche Buchstaben aufeinander. Muster entstehen. Buchstabe an Buchstabe reihen sich zu einer Textur.  

Acryl und Reflexfarbe auf Multiplex; 40/30 cm, 30/40 cm, 35/35 cm, 37/37 cm; 2020

— Tom Wolfe, der quirlige, wortübermächtige Reporter der New Yorker Kulturszene, hat seine eigene Vorstellung davon, wie im Jahr 2000 ein Museums-Rückblick auf die amerikanische Nachkriegskunst aussehen muss —

— denn die Kunst, so behauptet Wolfe in einem in «Harper's Magazine» gedruckten Essay «Das gemalte Wort», hat sich in Ästhetik aufgelöst: nur wer ihre Theorie kennt und glaubt, kann sie sehen —

  Spiegel: Szene, Kunst: Kritik am «gemalten Wort», 28. April 1975

As for the second category — one of the great outposts of invisible Conceptual Art was the Richmond Art Center in Richmond, California, when Tom Marioni was its director. It was there that I came upon the fabulous Beautiful Toast Dream, by a woman whose name I can't remember.

Was nun die zweite Kategorie betrifft — einer der bedeutenden Vorposten der unsichtbaren konzeptuellen Kunst war das Richmond Art Center in Richmond, Kalifornien, als es von Tom Marioni geleitet wurde. Dort stiess ich auf den Schönen Toasttraum, das Werk einer Frau, deren Namen ich nicht behalten habe.

Mobirise

Acryl und Reflexfarbe auf Multiplex; 30/40 cm,  37/37 cm; 2020

— The craving was so strong, in fact, that she could see it, a crust of Wonder Bread done light brown, and she could already visualize herself taking the crust out of the toaster and spreading Nucoa margarine on it with a serrated knife with a wooden handle, one of those slender numbers with little teeth on the blade that are good for cutting tomatoes or grapefruit, and she can see herself putting the Nucoa on the toast and then sprinkling some white sugar, the usual … 

© Copyright 2020 Marcel Früh - All Rights Reserved